PASSIVHÄUSER
ENERGIEEFFIZIENZ UND WOHNKOMFORT AUF HÖCHSTEM NIVEAU

Ein Passivhaus bietet erhöhten Nutzerkomfort durch behagliche Innenraumtemperaturen im Sommer und Winter – und das in Kombination mit reduziertem Energiebedarf, der durch eine Reihe energetischer Maßnahmen unter die gesetzlichen Mindestanforderungen abgesenkt wird. Neben seinem hohem Komfort und niedrigeren monatlichen Gesamtkosten leistet ein Passivhaus damit einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz.

Entsprechend dem Passivhaus-Projektierungspaket (PHPP) muss ein Passivhaus folgenden Standards entsprechen:

  • Jahresheizwärmebedarf ≤ 15 kWh/(m2 a)
  • Jahresprimärenergiebedarf ≤ 120 kWh/(m2 a) für Heizung, Kühlung, Warmwasser, Lüftung, Hilfsenergien und alle elektrischen Nutzeranwendungen
  • Heizlast ≤ 10 W/m2
  • Sehr niedrige Wärmedurchgangskoeffizienten für die Außenbauteile
  • Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Luftdichtigkeit der Außenhülle: n50 ≤ 0,6 1/h
  • Passive Solarwärmenutzung
  • Stromsparkonzept

 

Die technische Umsetzung erfolgt durch gute Wärmedämmung, spezielle Passivhaus-Fenster, hochwirksame Wärmerückgewinnung, Luftdichtheit des Gebäudes, Wärmebrückenfreiheit und hocheffiziente Stromspargeräte für den Haushalt.

Wir beraten Sie zu allen Fragen rund um den Neubau oder Kauf eines Passivhauses und beantragen für Sie einen Zuschuss oder zinsgünstigen Kredit im Rahmen des KfW-Förderprogramms „Energieeffizient Bauen“ – KfW-Effizienzhaus 55/40.